BUSY SIGNAL
"Sound ah big thing dem! Hotted, hotted, hotted... Buuuusyyyy" Im Windschatten dieses Schlachtrufs entert ein Mann die Bühnen der Dancehall-Welt, dem die Szene schon mit seiner Debüt-Single "Step Out" das Zeug zum nächsten Superstar des Genres attestiert.

Geboren in Tivoli Gardens im Westen Kingstons beginnt Reanno Gordon seine Gesangskarriere, wie so viele seiner Landsleute, im Kirchenchor. Nach dem Gottesdienst hat Reanno jedoch lange nicht genug: Er singt im Kreise der Kumpels an der nächsten Straßenecke weiter. Reanno, dem ein Freund ob seiner Umtriebigkeit den Spitznamen Busy Signal verpasst, verlegt sich auf das weltlichere Repertoire seines Idols Bounty Killer, dessen Texte er komplett auswendig zu kennen behauptet.
Ab etwa 2003, inzwischen auch mit eigenem Material im Gepäck, mischt Busy Signal die Dancehall-Szene auf. In den Reihen von Bounty Killers Alliance, in denen sich darüber hinaus die Kollegen Elephant Man, Mavado und Wayne Marshall finden, macht er unter den gestrengen Augen des bewunderten Mentors die ersten Karriereschritte.
Internationale Aufmerksamkeit bescheren Busy Signal, der mittlerweile in den Line-Ups sämtlicher jamaikanischer Festivals von Bedeutung mitmischt, seine Singles "Step Out" und "Born And Grown" aus dem Jahr 2005. Das ebenfalls "Step Out" betitelte Debüt-Album, veröffentlicht auf dem eigenen Label Network Records, folgt im Frühjahr 2006.
Themenvielfalt und Sprachgewalt beherrschen auch Busy Signals Schaffen.
Mit „Watch Out For This (Bumaye)“ zusammen mit Major Lazor knüpfte er nicht nur an bisherige Erfolge an, sondern übertraf diese sogar noch. In seiner Freizeit gründete er dann noch ein eigenes Plattenlabel und bringt von ihm designte Klamotten raus. Aber auch seine soziale Ader ist ausgeprägt, weswegen er neben seinem ohnehin schon vollen Terminkalender die Helping Hands Foundation gegründet hat, die in seiner Heimat St. Ann Bedürftigen hilft.



Busy wird Euch  mit seinen Dancehall-Hymnen auf der Hauptbühne des Reggae Jam richtig zum schwitzen bringen.