Jugendschutz

–Es gilt das Jugendschutzgesetz!-

Jugendliche ab 16 und unter 18 Jahren müssen die Veranstaltung nicht um 24.00 Uhr verlassen, wenn sie in Begleitung einer personensorge- oder erziehungsberechtigten Person sind. Für unter-16-Jährige verlangt das Jugendschutzgesetz bei dem Besuch von sog. Tanzveranstaltungen zu jeder Uhrzeit die Begleitung einer solchen Person (§ 5 Abs. 1 JuSchG). Gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG ist erziehungsbeauftragt, wer aufgrund einer Vereinbarung mit den Personensorgeberechtigten (in der Regel die Eltern) Erziehungsaufgaben wahrnimmt und mindestens 18 Jahre alt ist. Diese Berechtigung ist auf Verlangen schriftlich darzulegen. Das heißt also, wenn ihr eine Begleitperson (Schwester, Bruder, Freund, Freundin...) dabei habt, die über 18 Jahre alt ist, und eure Eltern in einer Vereinbarung darlegen, dass diese Person deren Funktionen als Personensorgeberechtigte zeitweise übernimmt, könnt ihr die Veranstaltung bis zur vereinbarten Uhrzeit besuchen.


Hier ist eine solche Leitet Herunterladen der Datei einVereinbarung, die nur noch mit Euren Daten ausgefüllt werden muss.
 Sie muss komplett ausgefüllt werden und gilt nur in Verbindung mit eurem und dem Ausweis der Begleitperson.
 Maximal 2 Personen können pro erziehungsbeauftragter Person beaufsichtigt werden.


Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu Infos

Newsletter
Partner